Sie sind hier:

"DSDS" Deutschland Tour

Dankeschön-Tour 2003

Sommer-Open-Airs 2003

Positive-Energie-Tour 2003

Konzerte 2004

Unplugged-Konzerte 2005

Daniable-Tour 2005

Open Air 2005

"Ich hass mich" - Tour 2005/6

Open Air 2006

Unplugged-Konzerte 2006

Jazz- Konzerte 2006/7

"Back to the Roots" 2007/8

"Jazz meets Blues" 2008/9

"Jazz trifft Discofever" 2009/10

"English Off" Konzerte 2010

"Schrebergarten" 2010/11

"El tiempo" 2011/12

"Diez años Kúblbóck" 2012/13

„DIE KÜBLBÖCK-SHOW“ 2013/14

"Jesus is my Lover" 2015

"Ganz in Weiß" 2016/17

Specials

Allgemein:

Startseite

Gedanken-Worte-Erinnerungen

Daniel in der Löwengrube

DW-Homepages

Daniel-Foren

Danksagung

Datenschutz

Impressum

08.05.-02.06.2003 - "DSDS" Deutschland Tour

Nach Beendigung des DSDS-Kontestes gehen der gewählte Superstar und die 8 Finalisten vertragsgemäß auf große Deutschlandtour. Viele Danielfans kaufen bereits nach Daniels Ausscheiden aus DSDS ihr Konzertticket, um Daniel live wiederzusehen. Nicht ahnend, dass Daniel seine Dankeschön Tour 2003 und im Laufe des Jahres auch noch unzählige andere Konzerte gibt.
Bereits im Vorfeld zu der Tour gibt es eine gewisse Missstimmung unter den 9 Superstars, die teilweise in offener Kritik an Daniel zutage tritt. Speziell Vanessa äußert öffentlich ihr Missfallen darüber, dass Daniel, verhindert durch Dreharbeiten zu seinem „Froop-Werbespot“, erst verspätet zu den Proben zur Tour in London eintreffen kann. Einen gewissen Neid auf Daniels Erfolg und seine steigende Popularität können einige der anderen Superstars leider nicht verhehlen. Diese emotionale Anspannung macht die anstrengende Tour mit ihrem engen Zeitplan nicht gerade einfacher. Für keinen der Teilnehmer. Der schöne Schein der „Freundschaft“ zwischen den Kandidaten, der während der Casting Show gepflegt wurde, weicht immer mehr der Tatsache der „Konkurrenz“ untereinander. Daniel leidet unter der Anfeindung einiger Anderer, und Gerüchte, dass er die Tour schmeißen möchte, werden laut. Nur weil er seine Fans nicht enttäuschen möchte und weil Dieter Bohlen immer wieder Überzeugungsarbeit leistet, geht die Tour mit allen zusammen weiter.


Embed from Getty Images



Bei den nachfolgenden Konzerten wird ziemlich schnell klar, wer der tatsächliche Gewinner von DSDS ist, und dass die meisten Besucher hauptsächlich kommen, um Daniel zu sehen. Gleich zu Anfang der Tour erkrankt Vanessa und fällt bis zum letzten Konzert in Oberhausen komplett aus. Daniel gibt alles! Singt an Gummiseilen schwebend "Supermann" und strapaziert seine Stimme bis aufs Äußerste. Je länger die Tour dauert, desto heiserer klingt seine Stimme, und eine verschleppte Erkältung trägt auch nicht unbedingt zur Besserung bei, was auch eindeutig zu hören ist. Aber Aufgeben kommt für Daniel nicht in Frage. Dieter Bohlen führt durch die Show, und Daniel und die anderen 8 Superstars singen sich vor gut gefüllten Hallen von Konzert zu Konzert. Manchmal wirklich bis an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit.

Zitat: "Also es ist natürlich ziemlich stressig - es ist wahnsinnig - sag ich mal - wahnsinnig abwechslungsreich - ich mein, ich bin in Stutt... - morgen sind wir in Stuttgart, gestern waren wir in Kiel - dann haben wir Frankfurt gehabt. Erfurt, Berlin - also man lernt jetzt wirklich jede Station kennen. Es ist schon oft so, dass ich schon gar nicht mehr weiß, wo ich jetzt wirklich bin - in welcher Stadt. Und wenn es so weit kommt, ist es schon wirklich hart."

Quelle: Chronik 2003


Heartbeat




Links zum Danielsuperstar Forum

08.05.03 Hallo Frankfurt
10.05.03 Hallo Hannover
11.05.03 Leipzig Knuddel, Kopfklatsch-Thread
13.05.03 Hallo Nürnberg
14.05.03 Hallo Erfurt
15.05.03 Hallo Hamburg
16.05.03 Hallo Kiel
18.05.03 Hallo Berlin (Thread 1) und Hallo Berlin (Thread 2)
19.05.03 Hallo Chemnitz
21.05.03 Hallo Stuttgart
22.05.03 Hallo München
23.05.03 Hallo München
24.05.03 Hallo Friedrichshafen
26.05.03 Hallo Köln
27.05.03 Hallo Köln und Konzertbericht Köln
28.05.03 Hallo Dortmund
29.05.03 Hallo Mannheim
31.05.03 Hallo Bremen
01.06.03 Hallo Braunschweig
02.06.03 Hallo Oberhausen


zurück zu:
Konzerterinnerungen